24-7Burn Gebet in Greifswald

Am 7.-8. Juni veranstaltet das Gebetshaus in Greifswald wieder einen 24-7Burn Gebet!  Aktuell findet das alle 2 Monate in wechselnden Gemeinden statt. Wir haben von der Zeit im April einen Bericht von Andreas Hartmann bekommen, der uns begeistert:

„Ein Junger Mann hat eine Bekannte eingeladen mit dabei zu sein wenn der Lobpreis gespielt wird. Sie ist keine Christin aber soweit offen, dass sie sich einladen lässt. Sie bleibt dabei gute 2-3 Stunden und ist völlig geflasht, dass da ein Typ wilde Kritzeleien auf der Anbetungswand macht. Ein anderer Junger Mann liest etwas auffällig (mit rhythmischen Bewegungen) Bibel und alles scheint so normal. Sie nimmt die Atmosphäre als sehr stark aufgeladen wahr. Sie lässt an dem Tag für sich beten.
Wir gehen mit dem 24h Gebet durch die Gemeinden Greifswalds um die Atmosphäre zu verändern und die Leute ins Gebet zu rufen und überhaupt damit in Berührung zu bringen. Eine Ganze Woche mit Gebet rund um die Uhr zu füllen ist hier für uns noch nicht möglich. Der Nordosten Deutschlands zählt zu den Gebieten Deutschlands, wo am wenigsten Christen überhaupt wohnen. Auch aus diesem Grund ist uns das so wichtig hier zu beten.
Wir sind ebenfalls Teil der Burn-24-7 Bewegung und veranstalten in den ersten 6 Stunden des 24 h Gebets einen Lobpreis Burn mit Lobpreisern aus verschiedenen Gemeinden! Der Gebetsraum ist kreativ gestaltet. Das ist uns wichtig! Menschen sollen möglichst einfach Zugang zu verschiedenen Formen des Gebets bekommen. Dazu gehört z.B.: Eine Anbetungswand (Bilder und Zeichnungen) für Eindrücke, Eine Vergebungsstation mit Wasserglas und Folienschreibern zum Wegwischen der Sünden, Teilweise Abendmahl (je nach Denomination), Eine Dankstation mit Süßigkeiten, Bibellesen, Fürbitte mit Teelichtern oder Zetteln, Weltkarte, die Hütte Davids als der Ort der Anbetung, usw.
Wer da so kommt ist unterschiedlich, je nach Gemeinde. Meist aber Gemeindeleute, zunehmend auch Junge Menschen. Studenten und Schüler.“
Wenn ihr dort in der Nähe oder sogar in Greifswald wohnt, könnt ihr gerne Kontakt aufnehmen mit Andreas oder einfach dazukommen!